Name/Branche
PLZ/Ort
DasÖrtliche
DasTelefonbuch
GelbeSeiten

Green IT – In die grüne Zukunft gedacht

green IT

In Zeiten des Klimawandels hat die Umwelt einen immer höheren Stellenwert in unseren Überlegungen und Planungen bekommen. Der sparsame Umgang mit endlichen Energien ist notwendig und das gilt auch und gerade für die Entwicklung energieeffizienter IT Produkte.

Die grüne Technik der Vernunft

Hightech-Geräte sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Computer, Drucker und Smartphones sind alltägliche Gebrauchsprodukte hochmoderner Technologien. Sie sind aber auch Wegwerfprodukte. Diese IT Hardware Umwelt- und Ressourcen schonend zu produzieren, zu recyclen und zu entsorgen ist das Bestreben von Green IT. Bei der Herstellung, dem Gebrauch und der Verschrottung von IT-Geräten entstehen weltweit CO2-Emissionen, deren Werte an die des gesamten weltweiten Flugverkehrs gelangen. Mit dem Wissen, dass Computer nur zu 30% ihrer Laufzeit genutzt werden, und etwa 50% der Energie als Wärme verpufft, setzt Green IT genau hier den Hebel an der richtigen Stelle an. Führende Firmen setzen mittlerweile auf stromsparende Netzteile, Chips und Prozessoren. Auch im Bereich des Hostings gibt es einige Unternehmen, die inzwischen auf Green IT setzen. Die daraus resultierende Stromersparnis verringert zudem den leidlichen CO2 Ausstoß. Umgerechnet auf große Firmen könnte die Energieersparnis sogar bei 40% liegen.

Grünes Umdenken auch beim Verbraucher

Green IT und nachhaltiges, ressourcenschonendes Verhalten setzt sich auch beim Verbraucher mehr und mehr durch. Seit einigen Jahren ist es beispielsweise bereits gängig bei der s.g. “weißen Ware” also Kühlschrank, Waschmaschine oder Geschirrspüler auf die Energieverbrauchskennzeichnung zu achten, die sich hier EU-weit mit dem Energie-Label etabliert hat.

Auch in vielen anderen Lebensbereichen ist der Verbraucher zunehmend an einem ökologisch vertretbaren und damit grünen Lebensstil interessiert. Das fängt bei der Ernährung an, wo ein hohes Vertrauen in entsprechend zertifizierte Öko- und Bio-Labels besteht, bis hin zum umweltfreundlichen Computer. Beim Letzteren sind die Potentiale zur Ressourcenschonung besonders groß. Nach Untersuchungen des Öko-Instituts könnten durch den konsequenten Einsatz von energiesparenden PC’s und Notebooks gleich zwei Kraftwerke in Deutschland eingespart werden.

Information und Kommunikation verbraucht wertvolle Energie

Der Ausbau unserer Kommunikationsnetze ist in den letzten Jahren rasant angestiegen. Die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) bestimmt unseren Alltag im Beruf wie Privat.

Zugangsleitungen für DSL oder Basisstationen des Mobilfunknetzes haben eine sehr hohe Energiedichte. Unter anderem durch die Nutzung dieser Technologie hat jeder Einzelne einen immensen Energie- und Ressourcenverbrauch. Die Steigerung des Energieverbrauches allein in Kommunikationsnetzen liegt jährlich bei 16 bis 20 Prozent. Green IT steht für energiesparende Technik, die durch den Einsatz von Informationstechnologie (IT) wertvollen Strom, und somit CO2 Emissionen einspart.

Selbst im Kleinen bringen automatische Endgeräte zur Regelung von Licht- und Heizungsanlagen wertvolle Einsparungen.