Name/Branche
PLZ/Ort
DasÖrtliche
DasTelefonbuch
GelbeSeiten

E-Mail made in Germany

E-Mail made in Germany

Sicherer E-Mailverkehr dank E-Mail made in Germany

Die Schlagzeilen um Edward Snowden, den NSA-Skandal und seine Abhörprogramme waren die Geburtsstunde von E-Mail made in Germany. Abhilfe vor dem unliebsamen Zugriff Dritter möchte die Initiative von T-Online E-Mail und der United Internet AG, zu der GMX, WEB.DE und freenet zählen, schaffen.

„Hoher Sicherheits- und Datenschutzstandard“

Edward Snowden hat gezeigt: Keine Daten sind wirklich sicher. Da kommt die Initiative Email made in Germany der E-Mailanbieter T-Online, GMX, WEB.DE und freenet wie gerufen. Quälende Gedanken um nicht geschützte Übertragungswege und eventuelles Ausspähen von Daten durch Dritte sollen mit E-Mail made in Germany künftig der Vergangenheit angehören. Erscheint das E-Mail made in Germany-Siegel, können Nutzer von T-Online E-Mail, GMX, WEB.DE und freenet also aufatmen – „hohe Sicherheits- und Datenschutzstandards“ gepaart mit Produktqualität und Zuverlässigkeit gibt’s dazu.

Sicherheit dank SSL-Verschlüsselung

Das Prinzip der Initiative basiert auf einer automatischen Verschlüsselung der Daten. Bei einer unverschlüsselten Datenübertragung erfolgt der E-Mailverkehr in den eigenen vier Wänden oftmals via Outlook oder Thunderbird. Dabei besteht die Gefahr, dass Unbefugte beim Transport vom Server zum E-Mail-Programm Einblick in die Daten erlangen können. Um dies auszuschließen, werden bei E-Mail made in Germany die Daten automatisch mittels SSL (Secure Socket Layer) verschlüsselt. Dabei spielt es keine Rolle, mit welchem Email-Programm man die E-Mails versenden möchte. Nutzen dabei sowohl Sender als auch Empfänger einen an der Initiative beteiligten E-Mail-Anbieter, wie T-Online E-Mail, freenet, GMX oder WEB.DE, gewährleistet E-Mail made in Germany „eine sichere Übertragung auf allen Übertragungswegen“. Werden E-Mails jedoch anderweitig, wie beispielsweise an Yahoo, Microsoft oder Google versendet, ist eine sichere Übertragung und ausschließliche Verarbeitung der Daten in Deutschland nicht garantiert. Laut E-Mail made in Germany sollen die Kunden im Bereich der Empfänger-Adressen durch entsprechende Kennzeichnungen darauf besonders hingewiesen werden.

Vorteile E-Mail made in Germany

Sicherheit geht immer vor, vor allem wenn es um Daten geht. Die Initiative E-Mail made in Germany punktet vor allem dadurch, dass Ihre Daten auf allen Übertragungswegen zwischen den Servern von T-Online E-Mail, WEB.DE, gmx und freenet automatisch verschlüsselt übertragen werden. Ein weiterer Vorteil der Initiative besteht darin, dass Ihre Daten ausschließlich in sicheren Rechenzentren in Deutschland gespeichert werden, nach den strengen, deutschen Datenschutzstandards. Fremde haben also keine Chance, auf Ihre Daten zuzugreifen.

Eine weitere Besonderheit dürfte allen Nutzern von E-Mail made in Germany mehr als nur ein Quantum an Sicherheit versprechen: Demnach werden die E-Mailadressen der an E-Mail made in Germany teilnehmenden Anbieter so gekennzeichnet, dass für Sie klar und deutlich hervorgeht, welche Adresse sicher ist. So können Sie bedenkenlos via E-Mail kommunizieren.

Stichtag 31. März 2014

Am 31. März ist es so weit: Ab diesem Tag wird der Datenverkehr vollständig auf SSL-Verschlüsselung umgestellt. Wenn Sie also auf Ihrem PC, Smartphone oder Tablet anderweitige E-Mailprogramme wie Outlook oder Thunderbird nutzen, überprüfen Sie bitte bis zu diesem Tag, ob SSL aktiviert ist. Falls nicht, ändern Sie die Einstellungen in Ihrem E-Mailprogramm entsprechend. Falls Sie Hilfe benötigen, helfen Ihnen die beteiligten Anbieter der Initiative, wie z.B. T-Online E-Mail mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einstellung der SSL-Verschlüsselung. Alternativ können Sie Ihre E-Mails ganz einfach auch über das jeweilige E-Mail Center im Internet-Browser abrufen. Dort ist der E-Mail-Zugriff immer automatisch verschlüsselt und Sie müssen nichts extra umstellen.

Brancheninitiative offen für weitere Provider

Darf man den Äußerungen des Vorstandsvorsitzenden der United Internet AG, Ralph Dommermuth, Glauben schenken, könnte E-Mail made in Germany E-Mail-Kunden große Entlastung schenken. Denn um Ihre Daten zu verschlüsseln, müssen Sie sich weder zusätzliche technische Kenntnisse aneignen, noch einen zeitlichen Mehraufwand in Anspruch nehmen. Gegenüber gmx.de verweist Dommermuth, dass über die T-Online E-Mail, GMX und WEB.DE aktuell bereits ein „Großteil der Nachrichten der Deutschen vor fremden Blicken geschützt“ sei. „Aufgrund unserer starken gemeinsamen Kundenbasis ermöglicht die Initiative insgesamt zwei Dritteln der deutschen Mail-Nutzern die sichere Kommunikation. Neben Verschlüsselung und Kennzeichnung der E-Mails ist ein dritter Eckpunkt die Datenverarbeitung und -speicherung in Deutschland. Dies sichert die Geltung des strengen deutschen Datenschutzes“, so Dommermuth. Geht es nach den Initiatoren E-Mail made in Germany müssen die derzeit vier E-Mail-Anbieter nicht die Einzigen bleiben, die ihre Dienste verschlüsselt anbieten. So sei die Brancheninitiative offen für weitere Provider. Bleibt zu hoffen, dass Datenspionage und nicht zuletzt die Fragen: „Sind meine E-Mails eigentlich noch sicher oder liest jemand mit?“ somit der Vergangenheit angehören.